Kelbassa's Panoptikum präsentiert:

Bildende Kunst

SG1 Schmale Gasse 1, Duisburg

Animismus-Vorstellungen im westlichen Ruhrgebiet am Beispiel der wiederentdeckten Traumtagebücher des blauen Nähkästchens

Objekte, Inszenierungen, Stillleben und laufende Bilder kreisen um das Verhältnis von Mensch und Natur, deren Bilder und Mythen:
Sinnsucher, die die eigene Wahrnehmung infragestellen - ein Sammlungsschrank, der von der Erforschung außergewöhnlicher Lebensformen zeugt - Reiseobjekte und ihre Wanderungen in die Fremde - tanzende Quitten, die um den ewigen Lauf vom Werden und Vergehen kreisen und die Familie der Nähkästchen, die vom inneren Zusammenhalt aller Dinge berichtet.
Vom 'ICH' in der Welt! Der Animismus - die Beseelung, Verlebendigung von Natur und Dingen - als respektvolle Annäherung an das Fremde, Irrationale und vielleicht auch das Unerklärliche der Welt, ist aktueller denn je. 'Singende' Brammen, 'rufende' Berge' kontra 'stumme' Fassaden
und 'eintönige' Landschaften!
Eine Einladung zu Entdeckungsreisen in scheinbar fremde und vergessene eigene Welten!

/orte/sg1-1