Ömer Pekyürek

Ömer Pekyürek

Filmemacher / Regisseur

Biografie Ömer Pekyürek
 
Als Sohn türkischer Einwanderer wurde Ömer Pekyürek am 01.08.1982 in Duisburg geboren und lebt heute noch dort.
Geprägt und inspiriert durch die alltäglichen Herausforderungen von Familien mit einer Migrationsgeschichte sowie von jungen Migranten zweiter Generation beschäftigt er sich mit genau diesen Themen der kulturellen Vielfalt in Deutschland in seinen Filmen.
Meine Motivation?
Sehr naheliegend und fast schon trivial: Ich bin Sohn einer Gastarbeiter-Familie und in einem Problemviertel in Duisburg aufgewachsen. Schon früh musste ich mich mit den Themen Integration und Rassismus auseinandersetzen. Die alltäglichen Konflikte prägten mich und so entschloss ich mich, diese Themen in Bildern zu bearbeiten und zu verarbeiten.

Vita

Bisherige Filmographie enthält u.a. die Spielfilme :
"ESRA" (Kurzfilm 2008)
"KOMA" (Kurzfilm 2011. Gewinner des Newcomer-Preises ÜberMUT)
" TEK ÜMIT (Spielfilm 2013. Der Film lief im Kino Kurbelkiste in Münster)
„GUNIMA“ (Kurzfilm 2018. Teilnehmer beim Video Rodeo Kurzfilmfestival in Essen)
„Doru“ (Spielfilm 2019. Der Film lief im türkischen Fernsehen ATV)
„Solingen 1993. 15 Jahre danach“ (Kurzfilm 2019. Gewinner Bundes.Festival.Film in Hildesheim)
„Gunima Reloaded“ (Kurzfilm 2021. Auszeichnungen in BEST FILM FESTIVAL IN ISTANBUL, BEST SCI-FI/FANTASY PARADISE FILM FESTIVAL, Nominiert für WASTELAND FILM FESTIVAL, FIRST TIME FILMMAKER SESSIONS. Teilnehmer beim Video Rodeo Kurzfilmfestival in Essen)