22.000 Blumenzwiebeln im Kantpark pflanzen! Eine Aktion von Kants Garten.

22.000 Blumenzwiebeln im Kantpark pflanzen!
Eine Aktion von Kants Garten.

Macht mit am Mittwoch 27.10. ab 9 Uhr!
Der Kantpark war diesen Sommer ein besonderer Kulturort nach und trotz schwierigen Zeiten.
Jetzt wird er für das nächste Jahr weiter verschönert. Die Kants GärtnerInnen und das Social Day Team der Tagobank laden gemeinsam mit Duisburg summt herzlich ein, einfach dazuzukommen und mitzubuddeln, sie freuen sich über jede helfende Hand . Die Aktion dauert wahrscheinlich bis ca. 14.30.
An unterschiedlichen Stellen im Park sind die Teams an den bunten Bottichen gut zu erkennen. Wer hat bringt bitte einen Spaten mit.

Projektförderung des NRW Landesbüros Freie Darstellende Künste

Allgemeine Projektförderung
Fristen: 15. November & 15. Mai
Das NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste e.V. fördert mit Mitteln des Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen herausragende Projekte der Freien Darstellenden und Performativen Künste in NRW.

Am 5. und 6. November findet das zweitägige Symposium "Wenn du gehst. Welche Politik für Künstlernachlässe in NRW?" statt.

Am 5. und 6. November findet das zweitägige Symposium "Wenn du gehst. Welche Politik für Künstlernachlässe in NRW?" statt.

An zwei Tagen wird nicht nur über den aktuellen Stand der Dinge diskutiert, sondern vor allem werden konkrete Handlungsempfehlungen für die nordrhein-westfälische Kulturpolitik formuliert.
Der erste Teil des Symposiums am 5. November wird komplett auf der Seite des LaB K gestreamt.
Die Workshops in Duisburg finden in der cubus Kunsthalle statt. Es gilt für die gesamte Veranstaltung "2G".

Anmeldungen bitte unter kulturbuero@stadt-duisburg.de.

Das Stapeltor hat losgelegt! Und ein Ferienprogramm gibt es auch...

Das Stapeltor hat losgelegt!
Und ein Ferienprogramm gibt es auch...

... das ist - finde ich - mal eine Topnews im Kulturbeutel wert.
In den Ferien gibt es ein vielseitiges kulturelles Programm für Kinder und Familien im Soziokulturellen Zentrum Stapeltor. Unter anderem mit Musik, Tanz, Kunst und Kindertheater.

Mich freut es total, dass der Betrieb dort endlich losgegangen ist und ich finde, das Stapeltor sollte jetzt möglichst viel Aufmerksamkeit und Unterstützung von allen bekommen, die an Kultur, Soziokultur und kultureller Bildung (und am Spaß haben!) interessiert sind - es geht ja auch darum, einen neuen Ort zu unterstützen, der dringend eine gesicherte Finanzierung braucht.

Also geht vorbei, informiert euch (z.B. https://www.stapeltor.de/ oder https://www.facebook.com/stapeltor/), werdet Besucher*innen oder Nutzer*innen oder Kooperationspartner*innen oder Unterstützer*innen auf eure eigene persönliche Art!

Ausstellung der Freien Duisburger Künstlerinnen in Rheinhausen

Ausstellung der Freien Duisburger Künstlerinnen in Rheinhausen

Vom 9. Oktober bis zum 5. November sind NEUE ARBEITEN AUS 18 MONATEN in der Galerie des Lehmbruckmuseums in der Bezirksbibliothek Rheinhausen zu sehen - eine Auswahl ganz unterschiedlicher Werke, die alle während der Pandemie entstanden sind.
Nähere Infos: Bitte klicken!

Deutscher Duduk Verein gegründet

Deutscher Duduk Verein gegründet

Der Duisburger Musiker André Meisner (Saxophon, Duduk) hatte zum Jahreswechsel 2020/21 die Gründung des "Deutschen Duduk Vereins" angekündigt. Das wurde jetzt tatsächlich Realität. "Wir konnten alle (z.T. wahnwitzigen) bürokratischen Hürden überwinden (vgl. Passierschein A38 bei "Asterix erobert Rom" )" sagt Meisner und so ging letzte Woche auch die Homepage an den Start.
So könnt ihr den neuen Verein unterstützen und mehr über das armenische Instrument erfahren, das "so schön weint wie kein anderes":
1. Webseite anschauen und hoffentlich spannende Dinge entdecken!
www.duduk-ev.de
2. Austausch von Ideen / Kooperationen / Konzerte usw.
3. YouTube-Kanal: Hier kann man klicken, liken, abonnieren und kommentieren!
https://www.youtube.com/channel/UCwzunQe1Ca6j7HqtzAfuqNQ
Wer Fördermitglied werden möchte, ist schon mit knapp 2€ pro Monat dabei! Mitgliedsanträge sind ganz einfach online einzurichten (via PayPal). Alternativ kann man den Antrag als PDF herunterladen, ausfüllen und zusenden.
https://www.deutscher-duduk-verein.net/mitglied-werden
5. Gerne alles teilen und weiterleiten! 
Danke schonmal im Voraus an alle, die mit anschieben!

Produzentengalerie am Buchenbaum zu vermieten

Produzentengalerie am Buchenbaum zu vermieten

Zu vermieten ist eine Produzentengalerie zwischen Hauptbahnhof und Lehmbruck-Museum.
Gut geschnittene Räume an Künstler(kollektiv) zu vermieten, hell, zentral und doch abseits vom Verkehrslärm gelegen. Für nähere Informationen bitte auf das Foto klicken.

Nächster Kulturbeirat terminiert

Nächster Kulturbeirat terminiert

Die kommende Sitzung des Kulturbeirates findet am 17. November statt. An Projektförderung interessierte Künstlerinnen und Künstler können ihre Anträge bis zum 25.10.2021 im Kulturbüro einreichen.

Vor Ort 2021 Interessengemeinschaft Duisburger Künstler*innen im Lehmbruck Museum

Vor Ort 2021

Interessengemeinschaft Duisburger Künstler*innen im Lehmbruck Museum

In enger Zusammenarbeit mit der Interessengemeinschaft Duisburger Künstler*innen zeigt das Lehmbruck Museum die Ausstellung „Vor Ort 2021”. Aus 119 Bewerbungen hat eine Jury im Dezember vergangenen Jahres 39 Werke von 21 Künstlerinnen und 19 Künstlern ausgewählt, die eng mit der Stadt Duisburg verbunden sind. Holger Albertini, Regina Bartholme, Natalie Bell, Stacy Blatt, Christina Böckler, Inken Boje, Fee Brandenburg, Will Brands, Christoph Breitmar, Barbara Deblitz, Petra Dreier & Michael Hanousek, Susan Feind, Martin Gensheimer, Manfred Gliedt, Vera Herzogenrath, Elisabeth Höller, Jan Holthoff, Luise Hoyer, Friederike Huft, Evangelos Koukouwitakis, Barbara Koxholt, Renate Krupp, Wolfgang Lipka, Britta Lauer, Roger Löcherbach, Gerhard Losemann, Reiner Maria Matysik, Martina Meyer-Heil, Marco Morosin, Kerstin Müller-Schiel, Nico Pachali, Nie Pastille, Wolfgang Pilz, Andreas Richter, Walter Schernstein, Eugen Schilke, Angelika Stienecke, Annik Traumann, Max van Dorsten, Petra Wichmann

Kulturbeutel: Registrierung für Künstler*innen und Kulturschaffende aus Duisburg

Kulturbeutel: Registrierung für Künstler*innen und Kulturschaffende aus Duisburg

Ganz einfach: Klick auf diesen Text, gib deinen Namen und deine E-Mailadresse an. Dann erhältst du eine Mail, die du bestätigen mußt. Sobald das erledigt ist, schalten wir dich frei und los geht's.
Wichtig: Du übst eine künstlerische oder kulturelle Tätigkeit in Duisburg aus!

"Sounds Like Duisburg" - Der nächste Sampler steht in den Startlöchern

"Sounds Like Duisburg" - Der nächste Sampler steht in den Startlöchern

Neuauflage: CD-Sampler „Sounds Like Duisburg“ geht in die nächste Runde

Der CD-Sampler „Sound Like Duisburg“ geht in diesem Jahr in die nächste Runde. Musiker und Bands aus der Duisburger Musikszene haben die Möglichkeit ihren Song auf dem Sampler zu veröffentlichen und können ab sofort einen Titel einreichen. Im Anschluss wird eine Jury über die Aufnahme auf den Sampler entscheiden, bevor im Dezember 2021 der neue Sampler veröffentlicht wird.

Bands und Musiker können ihren Song bis zum 2. Juli in Form einer WAV-Datei per „WeTransfer“ oder „Dropbox“ an den Produzenten, Beray Habip, per E-Mail an beray@beray.de senden. Für Fragen steht Daniel Jung vom Kulturbüro der Stadt Duisburg telefonisch unter (0203) 283-62262 oder per E-Mail an d.jung@stadt-duisburg.de zur Verfügung.

Der „Sound Like Duisburg“-Sampler wurde in den Jahren 1993, 1994 und 1997 jeweils durch die Stadt Duisburg veröffentlicht. Diese Zusammenstellungen boten einen guten Überblick über das Rock- und Pop-Musikgeschehen in unserer Stadt. Heute sind dieses CD-Compilations gesuchte Raritäten.

2002 produzierte Rudi Gall mit Unterstützung des Kulturbüros eine CD mit dem Namen „Der Duisburger Sampler“. Danach tat sich eine lange Zeit nichts. Im Jahr 2015 war in der Duisburger Szene eine richtige Aufbruchsstimmung zu spüren. Viele neue Bands beherrschten die Szenerie, aber auch altbekannte Bands und Musiker machten wieder auf sich aufmerksam. So entstand im Kulturbüro der Stadt Duisburg die Idee, das zeitgenössische Duisburger Pop Universum den Duisburgern mittels einer Neuauflage eines „Sounds Like Duisburg“ Samplers nahe zu bringen. Mit der Sparkasse Duisburg, Duisburg Kontor und der Spielbank Duisburg wurden interessierte Sponsoring Partner gefunden, die bis heute mit im Boot sind. Der bekannte Duisburger Musikproduzent Beray Habip übernahm die Produktion des Silberlings. „Sounds Like Duisburg 2015“ war ein voller Erfolg, „Sounds Like Duisburg 2017 und 2019“ ebenso und Erfolgsgeschichten soll man einfach weiterführen.

Blättern im Blog

Blättern im Blog

Liebe Kulturbeutel-Besucher*innen, unter BLOG findet ihr eine wilde, informative und unterhaltsame Mischung aus wichtigen Infos (die nicht mehr ganz so neu und daher nicht unter Topnews direkt auf der Startseite zu finden sind) und Meldungen, Berichten und Schnipseln aus der Duisburger Kulturszene. Der Blog wird immer länger - lasst euch nicht davon abhalten, darin herumzustöbern. Viel Spaß beim Überfliegen und Tieftauchen!