Duisburgs eigener Youtube Kanal

author

01.04.2020 Admin Hoyer

An vielen Stellen in den Städten des Landes werden oder wurden bereits digitale Formate für die Präsentation und Kommunikation von künstlerischen Projekten entwickelt. Mit ihren verschiedenen Formaten bieten solche Online-Modelle wertvolle Möglichkeiten für die Präsentation und Vermittlung von Künstler*innen und Kunst an ein Publikum, das sonst nicht erreicht werden kann. Jetzt ist es wichtiger denn je, die Aufmerksamkeit und Relevanz für bzw. von Kulturveranstaltungen und künstlerischen Impulsen zu erhalten und sichtbar zu machen. Für Duisburg heißt das Ding Ruhrtube Duisburg, ein eigener Channel auf dem Portal Youtube. Ruhrtube soll am kommenden Samstag, 4. April, online gehen. Eine Pressekonferenz dazu gab es am heutigen Mittwoch Vormittag. Das ganze Projekt wird nur eine Relevanz erhalten, wenn ihr euch aktiv dort einbringt. Wohnzimmerkonzerte, Kurzfilme, Videos aller Art oder ein Streams von Ausstellungen, Lesungen, Museumsrundgängen, Yoga Kurse, Comedy usw., alles ist möglich und denkbar. Lasst eurer Kreativität freien Lauf...und macht bitte mit. Die technische Umsetzung läuft über Halil Özet vom Medienbunker Marxloh. Er ist zu erreichen über ho@medien-bunker.de oder wenn es speziell schon um Beiträge geht über hallo@ruhrtube.de . Die Website, die dazu eingerichtet wird, hat die Adresse www.ruhrtube.de (noch nicht online). Ebenfalls ansprechbar zu grundsätzlichen Fragen sind Annegret Keller-Steegmann (kest.anne@gmail.com), Hendrick Thome (trik2010@gmx.de) oder Daniel Jung über das Kulturbüro. Auch für die Zukunft nach der Corona-Krise werden solche Formate und Plattformen von erheblich größerer Bedeutung sein als in der Vergangenheit – insofern arbeiten wir alle damit schon an Chancen für die Zukunft. .

Duisburgs eigener Youtube Kanal