Viele Stimmen! Ein Chor? - Lesung mit Christoph Dieckmann

Literatur

KS36 Kammerstraße 36, Duisburg

Christoph Dieckmann liest aus seinem letzten Buch „Woher sind wir geboren“. Mit Moderator Ralf Koss spricht er über ostdeutsche Erfahrungen und die deutsche Identität und diskutiert mit dem Publikum.

Die Lesereihe „Viele Stimmen! Ein Chor?“ soll ein Beitrag zu den gegenwärtigen Debatten rund um Identitäten sein. Denn Teilhabe statt Diskriminierung fordern immer mehr Menschen unterschiedlicher Identitäten, und es ist eine offene Frage, wie die vielen unterschiedlichen Stimmen zu einer gemeinsamen Sprache finden. Am ersten von vier Abenden ist der in der DDR aufgewachsene Christoph Dieckmann in Duisburg zu Gast. Er hat als Journalist für die ZEIT lange Jahre über den Osten Deutschlands geschrieben. Die empfundene Benachteiligung, die Beschreibungen von außen, Identitätsfragen waren dabei oft ein Thema. Noch immer beschäftigt er sich mit den Besonderheiten ostdeutscher Biografien und den Wurzeln deutscher Identität.

https://stadionbus.wordpress.com/2021/10/12/zu-gast-im-ks-36-christoph-dieckmann-ein-abend-zu-ostdeutschen-befindlichkeiten-und-deutsche-identitat/