Ausschreibung: Projektideen für die künstlerische Umnutzung von Parkplätzen gesucht

Ausschreibung: Projektideen für die künstlerische Umnutzung von Parkplätzen gesucht

StattParkKultur ist ein gemeinsames Projekt der Landesarbeitsgemeinschaft Agenda 21 NRW e.V. (LAG 21 NRW) und dem NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste e.V., welches rund um den jährlich stattfindenden Parking Day (20.9.2019) stattfindet.
Für zwei Aktionstage in Detmold das Projekt innovative und künstlerisch hochwertige Konzeptideen aus den freien darstellenden Künsten, die im Rahmen von StattParkKultur am 20. und 21.9.2019 umgesetzt werden. Die beiden ausgewählten Aktionen finden jeweils an einem Tag in einer einzelnen Parkbucht statt. Die Künstler*innen mit den zwei überzeugendsten Konzeptideen erhalten je ein Preisgeld in Höhe von 5000 Euro, welches der Umsetzung des Projekts dient.

Bewerben können sich Ensembles, Kollektive und Einzelpersonen aus NRW die professionell in den freien darstellenden Künsten arbeiten.

Förderfonds Interkultur Ruhr 2019

Förderfonds Interkultur Ruhr 2019

Auch 2019 werden künstlerische und kulturelle Produktionen im Kontext von Flucht und Migration gefördert, die sich für die Zusammenarbeit unterschiedlicher gesellschaftlicher Gruppen einsetzen.

Der Regionalverband Ruhr unterstützt Vorhaben, welche die Potentiale kultureller Diversität sichtbar und erlebbar machen, an einer solidarischen Gesellschaft arbeiten und dabei Kooperationen auf Augenhöhe ermöglichen.

Die lange Pause ist vorbei!

Die lange Pause ist vorbei!

Der Keller unter St. Joseph am Dellplatz ist ab dem 27. Juni wieder jeden Donnerstag von 16.00 bis 19.00 geöffnet und startet mit der Ausstellung BETON - Skulpturen von Martin Schmitz und Fotografien von Gernot Schwarz

DENKRAUM KULTUR - Denken Sie Mit!

DENKRAUM KULTUR - 
Denken Sie Mit!

Do., 6. Juni, 18 Uhr, im Internationalen Zentrum, Flachsmarkt 15, 47051 Duisburg
Bringen Sie Ihre Ideen, Kritik und Anregungen für die 2. Kulturkonferenz im Herbst 2019 ein.
Was fehlt in Duisburg, was wäre hilfreich? Was können Kunst und Kultur zu Lebensqualität und Teilhabe beitragen? Alle sind herzlich eingeladen mitzudenken!

Artists for Future Ein Appell zum Mitunterzeichnen

Artists for Future
Ein Appell zum Mitunterzeichnen

Künstlerinnen und Künstler sind phantasievoll - oder? Und empfindsam - oder? Vielleicht, vielleicht auch nicht. Aber besonders viel Phantasie gehört angesichts der Faktenlage auch gar nicht dazu, sich vorzustellen, wie es bei Fortsetzung der jetztigen Politik sehr bald mit der Welt bestellt sein wird und in welch unaufhaltsamer Abwärtspirale junge Menschen und Kinder von heute dann stecken. Wahrscheinlich unrettbar. Unterzeichnen ist ein erster Schritt. Schlau wäre, mehr zu tun - und sich nicht weiter von Wirtschaftsinteressen an der Nase herumführen zu lassen. Ein Teil der nötigen Macht liegt bei den Konsumenten... Und die Künstler+innen? Wir müssen jetzt nicht alle anfangen, politisch und kritisch zu arbeiten. Wir können, wenn wir wollen. Aber künstlerisch tätig zu sein hat per se eine Aussage. Es geht ums Schaffen und Anregen, nicht ums Zerstören - und bei den meisten von uns auch nicht ums reich werden ohne Rücksicht auf andere ;). Und hier ist übrigens der Link zur Unterschriftenliste: https://artistsforfuture.org/de/

Ein Poetomat beim Platzhirsch - kurze Texte gesucht! Bewerbung bis Ende Juni

Ein Poetomat beim Platzhirsch - kurze Texte gesucht!
Bewerbung bis Ende Juni

Wie der Poetomat genau aussehen und funktionieren wird, bleibt spannend - aber wir sammeln bereits jetzt kurze Texte: wild, skurril, liebestrunken, sinnfrei, schräg, schwer verdaulich oder leicht hüpfend - maximal 15 Zeilen mit wenigen Ausnahmen vielleicht bis 21...
Wenn ihr den Poetomaten mit einem oder mehreren eurer Werke füttern möchtet, bewerbt euch ab sofort mit Texten unter info@kultur-sprung.de - Betreff: Poetomat.
Sollte euer Werk ausgewählt werden, nehmen wir es mit eurer Stimme auf - oder lassen es einsprechen. Ob es dazu kommt, erfahrt ihr im Juli!

Offenes Atelier Duisburg 2019

Offenes Atelier Duisburg 2019

Das offene Atelier Duisburg findet auch 2019 wieder an zwei Wochenenden statt.
Diese Wochenenden werden sein:
Samstag 28.09.2019 in der Zeit von 14.00 bis 20.00 Uhr und
Sonntag 29.09.2019 in der Zeit von 12.00 bis 18.00 Uhr
und
Samstag 05.10.2019 in der Zeit von 14.00 bis 20.00 Uhr und
Sonntag 06.10.2019 in der Zeit von 12.00 bis 18.00 Uhr

Anmeldungen werden ab sofort vom Kulturbüro entgegen genommen.
Einladung und Anmeldung sind auf folgender Internetseite zu finden:
https://www2.duisburg.de/micro2/kulturbuero/

Kulturbeutel: Wie kann ich mitmachen?

Kulturbeutel: Wie kann ich mitmachen?

Ganz einfach: Klick einfach auf diesen Text, gib deinen Namen und deine E-Mailadresse an. Dann erhältst du eine Mail, die du bestätigen mußt. Sobald das erledigt ist, schalten wir dich frei und los geht's.
Wichtig: Du wohnst in Duisburg oder übst deine künstlerische oder kulturelle Tätigkeit in Duisburg aus!

Projektförderung durch die Kunststiftung NRW

Die erste Antragsfrist endet am 30. Juni.  Mehr… 

Projektförderung durch die Kunststiftung NRW

Gastspielförderung

Freischaffende KünstlerInnen in Nordrhein-Westfalen können beim nrw landesbuero tanz Anträge für die Gastspielförderung von Tanz- und Theaterproduktionen stellen.  Mehr… 

Gastspielförderung

callforkunst

callforkunst ist eine Online-Plattform, die die Förderrecherche erleichtern möchte.  Mehr… 

callforkunst

IKF wieder da.

Lange hat es dieses Jahr gedauert, bis klar war, wie es mit der Individuellen Künstlerinnen- und Künstlerförderung (IKF) weitergeht.  Mehr… 

IKF wieder da.

Der Jugendclub des Theaters Duisburg Thema im Bürgerfunk bei Radio Duisburg

Spieltrieb ist der Jugendclub des Theaters Duisburg. Er gibt Jugendlichen zwischen 17 und 23 Jahren die Möglichkeit, sich unter professioneller Leitung mit dem Medium "Theater" auseinander zu setzen. Zu Gast in der Sendung Dunkelweiss sind Spielleiter Michael Steindl und Darstellerin Sarah Steinbach. "Romeo und Julia" und "1968" sind zwei aktuelle Stücke des Spieltriebs, die für Begeisterung beim Publikum sorgen. Romeo und Julia wird auf der großen Bühne des Stadttheaters gespielt, die Technik zieht alle Register und die 21 jugendlichen Darsteller und Darstellerinnen genießen es. 1968 - das Stück zum Beginn einer neuen Zeitrechnung mit Zitaten aus Uwe Johnsons "Jahrestagen" und der Musik dieser Zeit, hervorragend gesungen und gespielt von den 14 Mitgliedern des Spieltrieb Ensembles. Mehr zum Spieltrieb und auch Termine hier: https://www2.duisburg.de/theater/2009.2010/uebersicht/Spieltrieb.php  Mehr… 

Der Jugendclub des Theaters Duisburg Thema im Bürgerfunk bei Radio Duisburg

Das Patchwork-Projekt

Hunderte von Menschen besuchten das Patchwork-Projekt am Sonntag, dem 24. März. Für Infos über zukünftige Ausstellungen und Möglichkeiten mitzumachen: info@das-patchwork-projekt.de  Mehr… 

Das Patchwork-Projekt

Harro Schulze-Boysen: Ich bin nur ein Vorläufiger...

Der ehemalige Steinbart-Schüler Schulze-Boysen war führender Kopf der sogenannten 'Roten Kapelle', eine der außerordentlichsten Widerstandsgruppen gegen den Hitler-Faschismus und 2. Weltkrieg. Eine Veranstaltungsreihe im Dezember/ Januar 2019 erinnert an ihn, weil es wieder Zeit ist sich dem völkischen, rassistischen Gebräu auf den Straßen und in den Stadtteilen Duisburgs auch mit kulturellen Mitteln entgegenzustellen. Den Anfängen wehren? Sie liegen leider schon hinter uns...  Mehr… 

Harro Schulze-Boysen: Ich bin nur ein Vorläufiger...

Goldene Zeiten - Konzertabend mit Wolfspelz, Philipp Eisenblätter und Gästen am 30. 3. 2019 Karten seit heute im VVK

Duisburger Künstler finden sich zu einem Konzert zusammen. Gäste: Saxophonist André Meisner und das Utopia Streichquartett mit Johannes Henkel (Violine), Ella Rotsch (Violine), Friederike Imhorst (Viola) und Astrid Naegele (Violoncello). Das Duisburg Lied wird von Philipp Eisenblätter eigens in einer Akzente Version mit Streichquartett aufgeführt.  Mehr… 

Goldene Zeiten - Konzertabend mit Wolfspelz, Philipp Eisenblätter und Gästen am 30. 3. 2019
Karten seit heute im VVK

Tagung "Von der Selbstausbeutung in die Altersarmut"

Gemeinsam mit dem Verein der Düsseldorfer Künstler und dem Rat der Künste Düsseldorf organisiert das LaB K eine Tagung zum Thema der Altersarmut in der Künstlerschaft. Altersarmut wird zunehmend zum Gegenstand der öffentlichen Diskussion und betrifft fast alle gesellschaftlichen Schichten. Dabei sind gerade KünstlerInnen an dieser späten Form des Präkariats exponiert. Existierende Förderprogramme in der bildenden Kunst konzentrieren sich meistens auf den Karriereanfang; strukturelle Maßnahmen für ältere Produzent*innen, die nicht am Kunstmarkt teilnehmen, sind nicht vorgesehen. Die AG “Altersarmut / Soziales” des Rats der Künste will auf das Phänomen aufmerksam machen und den Dialog mit der Politik initiieren. Die Teilnahme ist kostenfrei.  Mehr… 

Künstlerstammtisch

Der nächste Künstlerstammtisch findet statt, am Dienstag, 2. Juli 2019, 18.30 Uhr im Restaurant DaPeppino, Duissernstr. 63

Künstlerstammtisch

Kunst- und Kulturmarkt zum Hafenfest in Ruhrort

Der neunte Kunst- und Kulturmarkt auf dem Neumarkt in Ruhrort findet am Sonntag 18. August 2019 statt. An den ca. 50 Marktständen zeigen Künstler und Künstlerinnen ihre Arbeiten, Literaten und Literatinnen stellen ihre ihre neuesten Werke vor und Buchhändler und Buchhändlerinnen zeigen ihre Lieblingsbücher. Dazu gibt es ein abwechslungsreichen Programm auf der Bühne  Mehr… 

Kunst- und Kulturmarkt zum Hafenfest in Ruhrort

Utopien im SG1

Erste rätselhafte Eindrücke vom Aussterben im SG1 - mehr und in Farbe am 11. März um 19.00 bei der Vernissage unserer Ausstellung im Rahmen der Duisburger Akzente - Schmale Gasse 1 in der Duisburger Innenstadt!  Mehr… 

Utopien im SG1

Bald keine Utopie mehr: Die Akzente zum 40. Mal

Am 4. Februar wird das Gesamt-Programm veröffentlicht. Das Programm des Theatertreffens ist schon online.  Mehr… 

Bald keine Utopie mehr: Die Akzente zum 40. Mal

ILJA's RICHTER live im Grammatikoff

Am 3.3.2019 spielen ILJA’s RICHTER nach fünfjähriger Pause wieder eins ihrer schon legendären Karnevalskonzerte, diesmal im GRAMMATIKOFF in Duisburg. Fans der Band dürfen sich auf alles freuen, was sie so lange vermisst haben: kraftvolle Interpretationen der besten Rock- und Popsongs der Siebziger Jahre und eine Menge Überraschungen. Auch für die anschließende Party haben sich die Veranstalter etwas ganz besonderes einfallen lassen: DJ DANNY, bekannt von den Melodic Rock Nights im Park Haus und bei Radio Duisburg, wird nach der Show auflegen und den Abend veredeln. Der Saal im GRAMMATIKOFF wird unbestuhlt sein, auf der Empore wird es eine begrenzte Anzahl von Sitzplätzen geben. Tickets gibt es Online bei reservix.de  Mehr… 

ILJA's RICHTER live im Grammatikoff

Euro Rock Termin für 2019 fix!

Das internationale Musikprojekt Euro Rock, bei dem die Stadt Duisburg junge Bands aus den Partnerstädten (Portsmouth, Calais, Perm....) und aus der befreundeten niederländischen Stadt Nijmegen nach Duisburg einlädt, hat einen festen Termin. Vom 2. August bis 10. August 2019 werden die Bands eine Woche an neuen Songs arbeiten und allabendliche Konzerte in Duisburg und Umgebung geben. Haltet euch die Termine frei!  Mehr… 

Euro Rock Termin für 2019 fix!

Konferenz der kleinen Orte & freien Kollektive

Am vierten Februar-Wochenende 2019 möchte das Netzwerk X eine „Konferenz der kleinen Orte und freien Kollektive“ zusammenrufen. Sie laden alle Betreiber*innen von Off-Spaces und Ladenprojekten sowie alle Künstler*innengruppen und soziokulturell politisch arbeitenden Gruppen in den Kitev-Turm nach Oberhausen ein. Ihr betreibt einen solchen Ort oder seid kulturell, soziokulturell, kulturpolitisch interessiert? Hier erfahrt ihr mehr: https://www.facebook.com/events/397038460865280/  Mehr… 

Konferenz der kleinen Orte & freien Kollektive