PLATZHIRSCH! SOMMER! DRAUSSEN! Das Platzhirsch-Team lädt euch ein zur 7. Ausgabe des Festivals der Artenvielfalt vom 30. August bis 1. September:

PLATZHIRSCH! SOMMER! DRAUSSEN!
Das Platzhirsch-Team lädt euch ein zur 7. Ausgabe des Festivals der Artenvielfalt vom 30. August bis 1. September:

Die Hirsche und Hirschinnen haben die kleine Sommer-Verschnaufpause mit der späten Indoorfestival-Ausgabe im letzten Jahr genossen. Sie haben aufgetankt, sich Ideenspeck angefressen und sind jetzt bereit, euch bei einem wilden, lauten, leisen, spannenden und entspannenden, schrägen und natürlich bunten und artenvielfältigen Festival zu treffen.
Der Platzhirsch ist wie immer selbst gestrickt, von uns für euch und soviel wie möglich mit euch! Sucht also das, was ihr sonst nicht findet, pirscht euch durch die vielen Locations, in denen ihr Überraschendes für Ohren und Augen entdeckt und genießt die herrliche Atmosphäre auf dem Dellplatz - erstmals mit zwei (!) Bühnen!
UND: Dieses Jahr darf auch zum ersten Mal der Innenhafen im Sommer mitmachen. Der Hirsch Express bringt euch hin und zurück!

7. KunstraumGRÜN im Botanischen Garten Duisburg-Duissern

7. KunstraumGRÜN im Botanischen Garten Duisburg-Duissern

Open-Air Kunstausstellung im Botanischen Garten Duisburg-Duissern, Schweizer Straße 24, 47058 Duisburg
vom 29.8.2019 bis 1.9.2019 - Eröffnung 29.8.2019 um 18 Uhr durch Thomas Krützberg - Kulturdezernent

Ausschreibung Freie Szene Glück 41. Duisburger Akzente - 06.03. - 29.03.2020

Ausschreibung Freie Szene
Glück
41. Duisburger Akzente - 06.03. - 29.03.2020

Liebe freie Kulturschaffende,

zu den 41. Duisburger Akzenten, die vom 6. – 29. März 2020 unter dem Titel „GLÜCK“ stattfinden werden, möchte das Festivalbüro der Stadt Duisburg wieder Projekte von freien Kulturschaffenden der Region verwirklichen. Projektvorstellungen und Förderanträge können deshalb ab sofort bis zum 1. Oktober 2019 an das Festivalbüro geschickt werden. weitere Infos siehe Link

OPEN CALL Stipendien für Musikerinnen mit Kindern

OPEN CALL
Stipendien für Musikerinnen mit Kindern

Ab sofort können sich wieder nordrhein-westfälische Musikerinnen mit Kindern für das Stipendium „Präsenz vor Ort“ bewerben. Ziel des bundesweit einmaligen Stipendiums ist es, die Vereinbarkeit von künstlerischem Schaffen und familiären Verpflichtungen mit Kindern vor Ort zu unterstützen. Das Stipendium ist nicht an eine Präsenzpflicht gebunden, die geförderten Musikerinnen können an ihrem jeweiligen Wohnort arbeiten und so künstlerische Arbeit und Familienleben vereinbaren.
Von einer Fachjury werden im Oktober 2019 drei Musikerinnen ausgewählt, die im Zeitraum von Januar bis Dezember 2020 eine Fördersumme von 700 Euro monatlich erhalten.
Einsendeschluss ist der 16.09.2019
Info: www.frauenkulturbuero-nrw.de/index.php/projekte/stipendien-praesenz-vor-ort/

Offenes Atelier Duisburg 2019

Offenes Atelier Duisburg 2019

Das offene Atelier Duisburg findet auch 2019 wieder an zwei Wochenenden statt.
Diese Wochenenden werden sein:
Samstag 28.09.2019 in der Zeit von 14.00 bis 20.00 Uhr und
Sonntag 29.09.2019 in der Zeit von 12.00 bis 18.00 Uhr
und
Samstag 05.10.2019 in der Zeit von 14.00 bis 20.00 Uhr und
Sonntag 06.10.2019 in der Zeit von 12.00 bis 18.00 Uhr

Anmeldungen werden ab sofort vom Kulturbüro entgegen genommen.
Einladung und Anmeldung sind auf folgender Internetseite zu finden:
https://www2.duisburg.de/micro2/kulturbuero/

Kulturbeutel: Wie kann ich mitmachen?

Kulturbeutel: Wie kann ich mitmachen?

Ganz einfach: Klick einfach auf diesen Text, gib deinen Namen und deine E-Mailadresse an. Dann erhältst du eine Mail, die du bestätigen mußt. Sobald das erledigt ist, schalten wir dich frei und los geht's.
Wichtig: Du wohnst in Duisburg oder übst deine künstlerische oder kulturelle Tätigkeit in Duisburg aus!

Alexander Kuczewski: Abschlussausstellung des Kunststipendiaten der Stadt Duisburg

Alexander Kuczewski: "Crémant/*!"*/ im städtischen Künstler- und Atelierhaus Goldstraße 15 - wir alle hatten uns gefragt, was uns hinter dem geheimnisvollen Plakat erwartet. Ja, die fast nackten Schaumweinjünglinge sind da. Für die, die genau hingucken. Aber auch Klänge, der Zufall - oder das Glück? - und etwas wie die Sehnsucht nach Ankommen oder Wegfahren. Samstags und Sonntags von 15.00 - 18.00 geöffnet, Sonderöffnungszeiten während des Platzhirsch Festivals siehe www.platzhirsch-duisburg.de  Mehr… 

Alexander Kuczewski: Abschlussausstellung des Kunststipendiaten der Stadt Duisburg

Mentoratsprogramm für Künstlerinnen und Künstler in Nordrhein-Westfalen

Das Kunstmentorat NRW bietet individuelle Unterstützung für Kunstschaffende im Land – Bewerbungen sind noch bis zum 15. August möglich  Mehr… 

Mentoratsprogramm für Künstlerinnen und Künstler in Nordrhein-Westfalen

Fonds Soziokultur fördert 70 Kulturprojekte mit 1,1 Mio. Euro

Die Allgemeine Projektförderung ist das Hauptförderprogramm des Fonds Soziokultur  Mehr… 

Fonds Soziokultur fördert 70 Kulturprojekte mit 1,1 Mio. Euro

Die Winterpause dauerte bis in den Hochsommer... aber jetzt macht der Keller unter St. Joseph wieder auf!

Im August 2014 entdeckte Kultursprung e.V. anlässlich des Platzhirschfestivals und der Wiedereröffnung der Kirche St. Joseph einen kleinen Raum zwischen Krypta und Heizungskeller für Veranstaltungen. Und seit jetzt fast 5 Jahren finden dort regelmäßig donnerstags nachmittags Ausstellungen statt, manchmal kombiniert mit Lesungen oder auch mal mit Musik. Begonnen hat die Nutzung als Kunstraum im Oktober 2014 mit einer Ausstellung und Lesung zum Thema Bunker - anlässlich des Jahrestages der schlimmen Bombardierung im zweiten Weltkrieg, bei der der Turm der Kirche auf den Dellplatzbunker krachte. Kultursprung e.V. wurde zu der Zeit auch Mitglied im Arbeitskreis "Art St. Joseph", in dem sich die Menschen zusammenfinden, die das kulturelle Programm - z.B. auch die Freitagskonzerte - betreuen. Seitdem haben im Keller zahlreiche Künstlerinnen und Künstler - vorwiegend aus Duisburg - ihre Werke gezeigt und teilweise ihre Arbeiten sogar speziell auf die einzigartige Atmospäre des winzigen unterirdischen Raumes abgestimmt. Nach mehrmonatiger Pause öffnet der Keller unter St. Joseph am Dellplatz jetzt wieder seine versteckt liegende Eingangstür und zeigt eine neue Ausstellung mit Betonskulpturen von Martin Schmitz und Fotos von Gernot Schwarz: Martin Schmitz, Duisburger Künstler und gelernter Architekt, sagt: "Beton, opus caementitium, schon den Römern bekannt, damals ohne Stahlarmierung - Beton ist ein gegossener Stein, er ist hart und schwer, etwas spröde beim Anfassen. Gegossen wird in eine Schalung, eine aus Holz gebaute Negativform. Die Gussmasse besteht aus Zement, Sand, Kies und Wasser. gut gemischt entsteht ein zäher Brei. Zum Abbinden braucht die Masse drei Wochen. Das Ausschalen ist die schönste Arbeit: endlich den fertigen Stein sehen. " Martin Schmitz Betonskulpturen haben den Duisburger Fotografen Gernot Schwarz zu dieser Ausstellung inspiriert. Er macht seit 20 Jahren Aufnahmen mit Digitalkameras, am liebsten schwarzweiß. Schwarz liebt die minimalistische Fotografie ebenso wie das Ablichten von Räumen aller Art. Das Thema Beton bedeutet für ihn: Puristisches und Strukturen. Keller unter St. Joseph am Dellplatz 27. Juni bis 22. August 2019 geöffnet donnerstags von 16.00 bis 19.00 Vernissage: Do. 27. Juni 18.00 Der Kellereingang befindet sich hinten an der linken Außenseite der Kirche. Kommt vorbei! Wir freuen uns dann.  Mehr… 

Die Winterpause dauerte bis in den Hochsommer... aber jetzt macht der Keller unter St. Joseph wieder auf!

Gastspielförderung

Freischaffende KünstlerInnen in Nordrhein-Westfalen können beim nrw landesbuero tanz Anträge für die Gastspielförderung von Tanz- und Theaterproduktionen stellen.  Mehr… 

Gastspielförderung

Der Jugendclub des Theaters Duisburg Thema im Bürgerfunk bei Radio Duisburg

Spieltrieb ist der Jugendclub des Theaters Duisburg. Er gibt Jugendlichen zwischen 17 und 23 Jahren die Möglichkeit, sich unter professioneller Leitung mit dem Medium "Theater" auseinander zu setzen. Zu Gast in der Sendung Dunkelweiss sind Spielleiter Michael Steindl und Darstellerin Sarah Steinbach. "Romeo und Julia" und "1968" sind zwei aktuelle Stücke des Spieltriebs, die für Begeisterung beim Publikum sorgen. Romeo und Julia wird auf der großen Bühne des Stadttheaters gespielt, die Technik zieht alle Register und die 21 jugendlichen Darsteller und Darstellerinnen genießen es. 1968 - das Stück zum Beginn einer neuen Zeitrechnung mit Zitaten aus Uwe Johnsons "Jahrestagen" und der Musik dieser Zeit, hervorragend gesungen und gespielt von den 14 Mitgliedern des Spieltrieb Ensembles. Mehr zum Spieltrieb und auch Termine hier: https://www2.duisburg.de/theater/2009.2010/uebersicht/Spieltrieb.php  Mehr… 

Der Jugendclub des Theaters Duisburg Thema im Bürgerfunk bei Radio Duisburg

Das Patchwork-Projekt

Hunderte von Menschen besuchten das Patchwork-Projekt am Sonntag, dem 24. März. Für Infos über zukünftige Ausstellungen und Möglichkeiten mitzumachen: info@das-patchwork-projekt.de  Mehr… 

Das Patchwork-Projekt

Harro Schulze-Boysen: Ich bin nur ein Vorläufiger...

Der ehemalige Steinbart-Schüler Schulze-Boysen war führender Kopf der sogenannten 'Roten Kapelle', eine der außerordentlichsten Widerstandsgruppen gegen den Hitler-Faschismus und 2. Weltkrieg. Eine Veranstaltungsreihe im Dezember/ Januar 2019 erinnert an ihn, weil es wieder Zeit ist sich dem völkischen, rassistischen Gebräu auf den Straßen und in den Stadtteilen Duisburgs auch mit kulturellen Mitteln entgegenzustellen. Den Anfängen wehren? Sie liegen leider schon hinter uns...  Mehr… 

Harro Schulze-Boysen: Ich bin nur ein Vorläufiger...

Goldene Zeiten - Konzertabend mit Wolfspelz, Philipp Eisenblätter und Gästen am 30. 3. 2019 Karten seit heute im VVK

Duisburger Künstler finden sich zu einem Konzert zusammen. Gäste: Saxophonist André Meisner und das Utopia Streichquartett mit Johannes Henkel (Violine), Ella Rotsch (Violine), Friederike Imhorst (Viola) und Astrid Naegele (Violoncello). Das Duisburg Lied wird von Philipp Eisenblätter eigens in einer Akzente Version mit Streichquartett aufgeführt.  Mehr… 

Goldene Zeiten - Konzertabend mit Wolfspelz, Philipp Eisenblätter und Gästen am 30. 3. 2019
Karten seit heute im VVK

Tagung "Von der Selbstausbeutung in die Altersarmut"

Gemeinsam mit dem Verein der Düsseldorfer Künstler und dem Rat der Künste Düsseldorf organisiert das LaB K eine Tagung zum Thema der Altersarmut in der Künstlerschaft. Altersarmut wird zunehmend zum Gegenstand der öffentlichen Diskussion und betrifft fast alle gesellschaftlichen Schichten. Dabei sind gerade KünstlerInnen an dieser späten Form des Präkariats exponiert. Existierende Förderprogramme in der bildenden Kunst konzentrieren sich meistens auf den Karriereanfang; strukturelle Maßnahmen für ältere Produzent*innen, die nicht am Kunstmarkt teilnehmen, sind nicht vorgesehen. Die AG “Altersarmut / Soziales” des Rats der Künste will auf das Phänomen aufmerksam machen und den Dialog mit der Politik initiieren. Die Teilnahme ist kostenfrei.  Mehr… 

Künstlerstammtisch

Der nächste Künstlerstammtisch findet statt, am Dienstag, 2. Juli 2019, 18.30 Uhr im Restaurant DaPeppino, Duissernstr. 63

Künstlerstammtisch

Kunst- und Kulturmarkt zum Hafenfest in Ruhrort

Der neunte Kunst- und Kulturmarkt auf dem Neumarkt in Ruhrort findet am Sonntag 18. August 2019 statt. An den ca. 50 Marktständen zeigen Künstler und Künstlerinnen ihre Arbeiten, Literaten und Literatinnen stellen ihre ihre neuesten Werke vor und Buchhändler und Buchhändlerinnen zeigen ihre Lieblingsbücher. Dazu gibt es ein abwechslungsreichen Programm auf der Bühne  Mehr… 

Kunst- und Kulturmarkt zum Hafenfest in Ruhrort

Utopien im SG1

Erste rätselhafte Eindrücke vom Aussterben im SG1 - mehr und in Farbe am 11. März um 19.00 bei der Vernissage unserer Ausstellung im Rahmen der Duisburger Akzente - Schmale Gasse 1 in der Duisburger Innenstadt!  Mehr… 

Utopien im SG1

Bald keine Utopie mehr: Die Akzente zum 40. Mal

Am 4. Februar wird das Gesamt-Programm veröffentlicht. Das Programm des Theatertreffens ist schon online.  Mehr… 

Bald keine Utopie mehr: Die Akzente zum 40. Mal

ILJA's RICHTER live im Grammatikoff

Am 3.3.2019 spielen ILJA’s RICHTER nach fünfjähriger Pause wieder eins ihrer schon legendären Karnevalskonzerte, diesmal im GRAMMATIKOFF in Duisburg. Fans der Band dürfen sich auf alles freuen, was sie so lange vermisst haben: kraftvolle Interpretationen der besten Rock- und Popsongs der Siebziger Jahre und eine Menge Überraschungen. Auch für die anschließende Party haben sich die Veranstalter etwas ganz besonderes einfallen lassen: DJ DANNY, bekannt von den Melodic Rock Nights im Park Haus und bei Radio Duisburg, wird nach der Show auflegen und den Abend veredeln. Der Saal im GRAMMATIKOFF wird unbestuhlt sein, auf der Empore wird es eine begrenzte Anzahl von Sitzplätzen geben. Tickets gibt es Online bei reservix.de  Mehr… 

ILJA's RICHTER live im Grammatikoff

Euro Rock Termin für 2019 fix!

Das internationale Musikprojekt Euro Rock, bei dem die Stadt Duisburg junge Bands aus den Partnerstädten (Portsmouth, Calais, Perm....) und aus der befreundeten niederländischen Stadt Nijmegen nach Duisburg einlädt, hat einen festen Termin. Vom 2. August bis 10. August 2019 werden die Bands eine Woche an neuen Songs arbeiten und allabendliche Konzerte in Duisburg und Umgebung geben. Haltet euch die Termine frei!  Mehr… 

Euro Rock Termin für 2019 fix!

Konferenz der kleinen Orte & freien Kollektive

Am vierten Februar-Wochenende 2019 möchte das Netzwerk X eine „Konferenz der kleinen Orte und freien Kollektive“ zusammenrufen. Sie laden alle Betreiber*innen von Off-Spaces und Ladenprojekten sowie alle Künstler*innengruppen und soziokulturell politisch arbeitenden Gruppen in den Kitev-Turm nach Oberhausen ein. Ihr betreibt einen solchen Ort oder seid kulturell, soziokulturell, kulturpolitisch interessiert? Hier erfahrt ihr mehr: https://www.facebook.com/events/397038460865280/  Mehr… 

Konferenz der kleinen Orte & freien Kollektive