Der Kulturbeutel Kalender...

Der Kulturbeutel Kalender...

... lebt von euren Einträgen!
Oft gibt es unter NEWS interessante Hinweise auf Veranstaltungen.
TIPP: Pflegt diese Veranstaltungen auch in den Kulturbeutel Kalender ein! Das ist ganz einfach und so wird der Kalender vollständiger und zu einem schönen Überblick über die Aktivitäten der Freien Szene.
Wenn es den Veranstaltungsort noch nicht in der Orteübersicht gibt, legt ihn einfach unter "Orte" neu an - mit der genauen Adresse. Danach könnt ihr euren Veranstaltungshinweis unter "Events" einfügen, mit dem richtigen Datum (!) und mit einem Link zum Veranstaltungsort.
Wenn ihr einmal gespeichert habt, könnt ihr den Hinweis erneut öffnen und nun auch ein oder mehrere Bilder hinzufügen. Vergesst bitte nicht, den roten Button durch Anklicken auf grün (aktiv) umzuschalten - erst dann wird euer Hinweis sichtbar.
Wie bei allen Einträgen gilt: in der Kürze liegt die Würze! Fasst die wichtigsten Infos so zusammen, dass auch Leute mit wenig Zeit sich problemlos einen Überblick verschaffen können und bietet für Menschen mit weiterem Informationsbedarf einen Link auf eine Homepage o.ä. an. Und bei Fragen: kontaktet das Kulturbeutel-Team!

Beethoven? Beethoven!

Beethoven? Beethoven!

Gerne und sehr herzlich laden Werner Cee und Wolfgang van Ackeren zum ersten Aufschlag mit dem Installationsprojekt De-Symphonic zum Beethovenjubiläum 2020.

An Beethovens vermutlichem Geburtstag, Sonntag 15.12.2019, 18:00h, stellen die Beteiligten (Hans-Flesch-Gesellschaft, Werner Cee und Wolfgang van Ackeren, Moderation: Olaf Reifegerste) das Projekt vor - und Werner Cee erste akustische Ergebnisse.
Danach gibts Suppe und Frankfurter Fleischwurst.

Lokal Harmonie, Harmoniestraße 41, 47119 Duisburg-Ruhrort
https://lokal-harmonie.de/anfahrt
https://www.beethovenbeiuns.de
Cee: Pastoral | Vorspiel : de-symphonic

Kennt ihr eigentlich...

Kennt ihr eigentlich...

... die Seite Kulturfenster Duisburg?

unter www.kulturfenster-duisburg.de findet ihr Informationen zu Gruppen, die in Duisburg interkulturell künstlerisch aktiv sind. Die nächste Kulturkonferenz Anfang Februar 2020 wird einen Schwerpunkt Interkultur haben - in diesem Zusammenhang hier dieser Hinweis auf eine Infoplattform speziell zu diesem Thema.

Ein Kulturrat für Duisburg! Was soll der eigentlich machen?! - Kulturforum im Januar

Liebe Kulturschaffende Kolleginnen und Kollegen in Duisburg,

seit März 2015 gibt es - beginnend mit der Tätigkeit der Arbeitsgruppen zur Erstellung eines Kulturentwicklungsplans - die Idee, einen Kulturrat für Duisburg zu konstituieren.

In der Kulturkonferenz 2017 gab es einen ersten Austausch dazu innerhalb eines Workshops.
Ergebnis war der Plan, eine Arbeitsgruppe zur Planung ins Leben zu rufen. Nachdem dieser Prozess ziemlich lange ins Stocken gekommen war, hat sich am 16. Oktober 2019 eine Initiativgruppe getroffen, um ein inzwischen im Auftrag der Verwaltung von Herrn Dr. Jahn erstelltes Konzept zu besprechen.
Teilnehmende waren:
Karoline Hoell (Leitung Kulturbetriebe Duisburg)
Luise Hoyer (Kultursprung und SG1 Kunstraum, Duisburg)
Christina Böckler (Bildende Künstlerin, SG1 Kunstraum, Duisburg)
Bettina Rutsch (Frei schaffend - Tanz, Theater, Literatur)
Wolf Dieter Lipka (Bildender Künstler, IG-Duisburger Künstler)
Alexander Voß (IG-Duisburger Künstler, Bildender Künstler)

Ergebnis war der Beschluss, ein Kulturforum einzuberufen, bei dem alle Interessierten an einem Kulturratkonzept der Kulturschaffenden arbeiten können. Aufbauend auf die Ergebnisse der Arbeitsgruppen sollen die Ziele des Kulturrates (Vernetzung, Austausch und die Weitergabe von Angeboten und Anliegen in Politik und Verwaltung) definiert und in einer Verfassung festgelegt werden.

Dieses Treffen findet statt, am Dienstag, 21. Januar 2020, um 19.00 Uhr, in der Cubus Kunsthalle, Friedrich-Wilhelm-Str.64, 47051 Duisburg.

Dazu laden wir Sie / Euch sehr herzlich ein.

gez.

Luise Hoyer, Christina Böckler, Bettina Rutsch, Wolf Lipka, Alexander Voß

Kulturbeutel: Wie kann ich mitmachen?

Kulturbeutel: Wie kann ich mitmachen?

Ganz einfach: Klick einfach auf diesen Text, gib deinen Namen und deine E-Mailadresse an. Dann erhältst du eine Mail, die du bestätigen mußt. Sobald das erledigt ist, schalten wir dich frei und los geht's.
Wichtig: Du wohnst in Duisburg oder übst deine künstlerische oder kulturelle Tätigkeit in Duisburg aus!

"Arbeiten mit Fotografie"

Eine Ausstellung der "Freien Duisburger Künstler" in der cubus kunsthalle 25. Oktober bis 1. Dezember 2019  Mehr… 

"Arbeiten mit Fotografie"

Syndrome of Overcome Fragility Videoinstallation von Ira Konyukhova (Moskau/Berlin)

Ab dem 20. September bis zum 6. Oktober gibt es einen Grund mehr, abends in den Garten der Erinnerung am Innenhafen zu gehen - die Installation ist immer von 20.00 bis 24.00 auf dem Ludwigsturm zu sehen.  Mehr… 

Syndrome of Overcome Fragility
Videoinstallation von Ira Konyukhova (Moskau/Berlin)

I Pitched MyselfFor You - Franziska Kastner + Jana Weikamp

Franziska Kastner, Künstlerin aus Leipzig mit einem Schwerpunkt in Klangkunst, wird auf Einladung von Alexander Kuczewski am 6.9. die Galerie in der Goldstraße mit ihrem Klangexperiment „I Pitched Myself For You“ akustisch füllen - im Dialog zwischen ihrer Digitaltechnik und der Stimme von Jana Weikamp.  Mehr… 

I Pitched MyselfFor You - Franziska Kastner + Jana Weikamp

Alexander Kuczewski: Abschlussausstellung des Kunststipendiaten der Stadt Duisburg

Alexander Kuczewski: "Crémant/*!"*/ im städtischen Künstler- und Atelierhaus Goldstraße 15 - wir alle hatten uns gefragt, was uns hinter dem geheimnisvollen Plakat erwartet. Ja, die fast nackten Schaumweinjünglinge sind da. Für die, die genau hingucken. Aber auch Klänge, der Zufall - oder das Glück? - und etwas wie die Sehnsucht nach Ankommen oder Wegfahren. Samstags und Sonntags von 15.00 - 18.00 geöffnet, Sonderöffnungszeiten während des Platzhirsch Festivals siehe www.platzhirsch-duisburg.de  Mehr… 

Alexander Kuczewski: Abschlussausstellung des Kunststipendiaten der Stadt Duisburg

Mentoratsprogramm für Künstlerinnen und Künstler in Nordrhein-Westfalen

Das Kunstmentorat NRW bietet individuelle Unterstützung für Kunstschaffende im Land – Bewerbungen sind noch bis zum 15. August möglich  Mehr… 

Mentoratsprogramm für Künstlerinnen und Künstler in Nordrhein-Westfalen

Fonds Soziokultur fördert 70 Kulturprojekte mit 1,1 Mio. Euro

Die Allgemeine Projektförderung ist das Hauptförderprogramm des Fonds Soziokultur  Mehr… 

Fonds Soziokultur fördert 70 Kulturprojekte mit 1,1 Mio. Euro

Gastspielförderung

Freischaffende KünstlerInnen in Nordrhein-Westfalen können beim nrw landesbuero tanz Anträge für die Gastspielförderung von Tanz- und Theaterproduktionen stellen.  Mehr… 

Gastspielförderung

Der Jugendclub des Theaters Duisburg Thema im Bürgerfunk bei Radio Duisburg

Spieltrieb ist der Jugendclub des Theaters Duisburg. Er gibt Jugendlichen zwischen 17 und 23 Jahren die Möglichkeit, sich unter professioneller Leitung mit dem Medium "Theater" auseinander zu setzen. Zu Gast in der Sendung Dunkelweiss sind Spielleiter Michael Steindl und Darstellerin Sarah Steinbach. "Romeo und Julia" und "1968" sind zwei aktuelle Stücke des Spieltriebs, die für Begeisterung beim Publikum sorgen. Romeo und Julia wird auf der großen Bühne des Stadttheaters gespielt, die Technik zieht alle Register und die 21 jugendlichen Darsteller und Darstellerinnen genießen es. 1968 - das Stück zum Beginn einer neuen Zeitrechnung mit Zitaten aus Uwe Johnsons "Jahrestagen" und der Musik dieser Zeit, hervorragend gesungen und gespielt von den 14 Mitgliedern des Spieltrieb Ensembles. Mehr zum Spieltrieb und auch Termine hier: https://www2.duisburg.de/theater/2009.2010/uebersicht/Spieltrieb.php  Mehr… 

Der Jugendclub des Theaters Duisburg Thema im Bürgerfunk bei Radio Duisburg

Das Patchwork-Projekt

Hunderte von Menschen besuchten das Patchwork-Projekt am Sonntag, dem 24. März. Für Infos über zukünftige Ausstellungen und Möglichkeiten mitzumachen: info@das-patchwork-projekt.de  Mehr… 

Das Patchwork-Projekt

Harro Schulze-Boysen: Ich bin nur ein Vorläufiger...

Der ehemalige Steinbart-Schüler Schulze-Boysen war führender Kopf der sogenannten 'Roten Kapelle', eine der außerordentlichsten Widerstandsgruppen gegen den Hitler-Faschismus und 2. Weltkrieg. Eine Veranstaltungsreihe im Dezember/ Januar 2019 erinnert an ihn, weil es wieder Zeit ist sich dem völkischen, rassistischen Gebräu auf den Straßen und in den Stadtteilen Duisburgs auch mit kulturellen Mitteln entgegenzustellen. Den Anfängen wehren? Sie liegen leider schon hinter uns...  Mehr… 

Harro Schulze-Boysen: Ich bin nur ein Vorläufiger...

Goldene Zeiten - Konzertabend mit Wolfspelz, Philipp Eisenblätter und Gästen am 30. 3. 2019 Karten seit heute im VVK

Duisburger Künstler finden sich zu einem Konzert zusammen. Gäste: Saxophonist André Meisner und das Utopia Streichquartett mit Johannes Henkel (Violine), Ella Rotsch (Violine), Friederike Imhorst (Viola) und Astrid Naegele (Violoncello). Das Duisburg Lied wird von Philipp Eisenblätter eigens in einer Akzente Version mit Streichquartett aufgeführt.  Mehr… 

Goldene Zeiten - Konzertabend mit Wolfspelz, Philipp Eisenblätter und Gästen am 30. 3. 2019
Karten seit heute im VVK

Tagung "Von der Selbstausbeutung in die Altersarmut"

Gemeinsam mit dem Verein der Düsseldorfer Künstler und dem Rat der Künste Düsseldorf organisiert das LaB K eine Tagung zum Thema der Altersarmut in der Künstlerschaft. Altersarmut wird zunehmend zum Gegenstand der öffentlichen Diskussion und betrifft fast alle gesellschaftlichen Schichten. Dabei sind gerade KünstlerInnen an dieser späten Form des Präkariats exponiert. Existierende Förderprogramme in der bildenden Kunst konzentrieren sich meistens auf den Karriereanfang; strukturelle Maßnahmen für ältere Produzent*innen, die nicht am Kunstmarkt teilnehmen, sind nicht vorgesehen. Die AG “Altersarmut / Soziales” des Rats der Künste will auf das Phänomen aufmerksam machen und den Dialog mit der Politik initiieren. Die Teilnahme ist kostenfrei.  Mehr… 

Kunst- und Kulturmarkt zum Hafenfest in Ruhrort

Der neunte Kunst- und Kulturmarkt auf dem Neumarkt in Ruhrort findet am Sonntag 18. August 2019 statt. An den ca. 50 Marktständen zeigen Künstler und Künstlerinnen ihre Arbeiten, Literaten und Literatinnen stellen ihre ihre neuesten Werke vor und Buchhändler und Buchhändlerinnen zeigen ihre Lieblingsbücher. Dazu gibt es ein abwechslungsreichen Programm auf der Bühne  Mehr… 

Kunst- und Kulturmarkt zum Hafenfest in Ruhrort

Utopien im SG1

Erste rätselhafte Eindrücke vom Aussterben im SG1 - mehr und in Farbe am 11. März um 19.00 bei der Vernissage unserer Ausstellung im Rahmen der Duisburger Akzente - Schmale Gasse 1 in der Duisburger Innenstadt!  Mehr… 

Utopien im SG1

Bald keine Utopie mehr: Die Akzente zum 40. Mal

Am 4. Februar wird das Gesamt-Programm veröffentlicht. Das Programm des Theatertreffens ist schon online.  Mehr… 

Bald keine Utopie mehr: Die Akzente zum 40. Mal

ILJA's RICHTER live im Grammatikoff

Am 3.3.2019 spielen ILJA’s RICHTER nach fünfjähriger Pause wieder eins ihrer schon legendären Karnevalskonzerte, diesmal im GRAMMATIKOFF in Duisburg. Fans der Band dürfen sich auf alles freuen, was sie so lange vermisst haben: kraftvolle Interpretationen der besten Rock- und Popsongs der Siebziger Jahre und eine Menge Überraschungen. Auch für die anschließende Party haben sich die Veranstalter etwas ganz besonderes einfallen lassen: DJ DANNY, bekannt von den Melodic Rock Nights im Park Haus und bei Radio Duisburg, wird nach der Show auflegen und den Abend veredeln. Der Saal im GRAMMATIKOFF wird unbestuhlt sein, auf der Empore wird es eine begrenzte Anzahl von Sitzplätzen geben. Tickets gibt es Online bei reservix.de  Mehr… 

ILJA's RICHTER live im Grammatikoff

Euro Rock Termin für 2019 fix!

Das internationale Musikprojekt Euro Rock, bei dem die Stadt Duisburg junge Bands aus den Partnerstädten (Portsmouth, Calais, Perm....) und aus der befreundeten niederländischen Stadt Nijmegen nach Duisburg einlädt, hat einen festen Termin. Vom 2. August bis 10. August 2019 werden die Bands eine Woche an neuen Songs arbeiten und allabendliche Konzerte in Duisburg und Umgebung geben. Haltet euch die Termine frei!  Mehr… 

Euro Rock Termin für 2019 fix!

Konferenz der kleinen Orte & freien Kollektive

Am vierten Februar-Wochenende 2019 möchte das Netzwerk X eine „Konferenz der kleinen Orte und freien Kollektive“ zusammenrufen. Sie laden alle Betreiber*innen von Off-Spaces und Ladenprojekten sowie alle Künstler*innengruppen und soziokulturell politisch arbeitenden Gruppen in den Kitev-Turm nach Oberhausen ein. Ihr betreibt einen solchen Ort oder seid kulturell, soziokulturell, kulturpolitisch interessiert? Hier erfahrt ihr mehr: https://www.facebook.com/events/397038460865280/  Mehr… 

Konferenz der kleinen Orte & freien Kollektive