Musikalisches Menü London & Wien

Musik

Kulturkirche Liebfrauen König-Heinrich-Platz 3, Duisburg

Rheinisches Orchester Duisburg an der Musik- und Kunstschule (Dirigent: Georg Dücker)
Werke von Händel, Mozart, Beethoven und J.Strauss

Eintritt: 12€, ermäßigt 10 € Kartenvorverkauf: - bei den Mitgliedern des Orchester oder - bei der Konzertkasse Lange, Königstraße 2, 47051 Duisburg (zuzüglich Vorverkaufsgebühr) An der Abendkasse werden Tickets solange verkauft, wie die Teilnehmerzahl für die jeweilige Veranstaltung nicht überschritten wird. Einlaß: eine halbe Stunde vor Konzertbeginn Rheinisches Orchester Duisburg meldet sich zurück Nach drei coronabedingt ausgefallenen Konzerten meldet sich das Rheinische Orchester Duisburg (ROD) zurück. Es möchte sein Publikum mit einem musikalischen Menü mit Zutaten aus London und Wien verwöhnen. Als Vorspeise wird Händels Feuerwerksmusik serviert. Die Suppe bildet ein Bläser-Arrangement des Marche funèbre del Signor Maestro Contrapunto von W.A. Mozart. Hauptgericht ist die Symphonie Nr. 1 von Beethoven. Zum Dessert werden die Dorfschwalben aus Österreich von Josef Strauss gereicht. Und dann gibt es dann noch eine kleine Überraschung aus unserer Bundeshauptstadt, gleichsam eine Berliner Weiße mit Schuss.Die Veranstaltung steht unter der musikalischen Leitung des ROD-Dirigenten Georg Dücker. Das Programm wird zweimal aufgeführt: - am Sonntag, den 07.11.2021, 17.00 Uhr in der Kulturkirche Liebfrauen, König-Heinrich-Platz 3, Duisburg - am Sonntag, den 14.11.2021, 17.00 Uhr in der Liebfrauenkirche, Ottostraße 85, Duisburg-Hochheide Die Konzerte werden selbstverständlich unter strengster Beachtung der einschlägigen Coronaschutzbestimmungen durchgeführt. Insbesondere haben nur Personen Zutritt, die einen Nachweis über eine vollständige Impfung , ihre Genesung oder einen aktuellen Negativtest vorweisen können. Zusätzlich ist die Vorlage eines amtlichen Lichtbildausweises erforderlich. Diese Maßnahmen dienen dem Schutz aller Zuschauer. Das ROD als Veranstalter weist auf das Risiko einer auch kurzfristigen Absage aufgrund eines veränderten Infektionsgeschehens hin. Das Orchester hofft jedoch, die Veranstaltungen wie geplant durchführen zu können.