Frank Hohl

Atelier SERRE (Frank Hohl)

„SERRE“ bezieht sich auf meine Werkstatt in den Niederlanden (zwischen Leeuwarden und Drachten), in der die Arbeiten vergangener Jahre entstanden.

Die Fazetten und Möglichkeiten der Kreativität sind unerschöpflich. Fürs eigene Leben, für Beratungen zur Weiterentwicklung und Auflösung von Stillständen, für Texte und künstlerische Arbeiten. 

Bei mir kann's zwischen Malerei und Fotografie gern hin und her gehen. Licht, Kamera, Perspektive malen, ein gelungenes Foto wird auf Leinwand gezogen und bearbeit, bis die mir vorschwebende Wirkung hervortritt oder auch etwas ganz Neues entsteht, das ich mitunter erneut fotografiere . . .

Im Moment steht eine Reihe eher minimalsiischer Bilder zum Thema Winterzeit mithilfe oben genannter Mischtechnik sowie Öl- oder Acrylfarbe im Focos. Dazu suche ich noch eine Ausstellungs-Location. Zudem bin ich an einer Raum-/Atelierbeteiligung in Duisburg Mitte- oder Nähe interessiert, und finde gemeinsame Projekte ebenfalls interessant. 

Vita

Geboren 1954 in Dbg.-Duissern, 40 Jahre Dd.-Kaiserswerth, seit 2012 in den Niederlanden (Atelier SERRE), seit 2020 teilweise auch in Duisburg.
Berufserfahren in Fotografie, Psychodrama, Kunst-bzw. Gestaltungstherapie, Sozialmanagent, Literaturwissenschaft, Supervision, Organisation von themenzentrierten Kunstausstellungen in sozialen Bereichen, div. Kunstausstellungen und Veröffentlichungen.