Chinmayo verstorben

15.03.2021 Daniel Jung

Chinmayo (bürgerlich Hermann Joseph Schmitz) war seit 1966 Künstler in verschiedenen kulturellen Bereichen, vor allem der Bildenden Kunst. Er war Mitbegründer der Interessengemeinschaft Duisburger Künstler (IG) im Duisburger Künstlerbund (deren Sprecher er auch viele Jahre war), sowie Mitglied im Verband deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller, der Europäischen Autorenvereinigung Die Kogge und des Düsseldorfer Künstlervereins Malkasten. 1980 legte er seinen bürgerlichen Namen Hermann Joseph (James) Schmitz ab und lebte fortan in der Casa Asanga, seinem Haus am Meidericher Stadtpark. 1982, 1986 und 1989 nahm er am Künstleraustauschprogramm zwischen der damaligen UdSSR und der Stadt Duisburg teil. Er war Begründer des Langzeitprojektes „A59 VON UNTEN Natur-Skulptur“ im Stadtpark Meiderich und ist mit zahlreichen Kunstwerken im öffentlichen Raum (u.a. Meidericher Stadtpark, Zoo Duisburg) vertreten. Er war bis zuletzt aktiv am Duisburger Kunst- und Kulturgeschehen beteiligt und auf seinem coolen Fahrrad in unserer Stadt unterwegs. Im September 2020 erhielt Chinmayo als Auszeichnung für seine Verdienste um Kunst und Kultur die Mercator-Ehrennadel der Stadt Duisburg. Nach kurzer schwerer Krankheit ist er nun am 12. März 2021 verstorben. Wir wünschen den Menschen in seinem nahen Umfeld viel Kraft und Stärke bei der Verarbeitung dieses Verlustes. Die Duisburger Künstler*innen Szene trauert mit ihnen. .

Chinmayo verstorben